BuiltWithNOF

Ich möchte mich bei Frau Bettina Schaede bedanken, www.my-fearless-golden.com, dass ich bei der Geburt von Amy,s Welpen dabei sein durfte. Ich konnte bei der Geburt, sowie bei der Prägung der Welpen sehr viel lernen und möchte auch Sie ein wenig daran teilhaben lassen.

Am Sonntag, den 30.11.08 verlor Amy gegen 20.15 Uhr ein wenig Fruchtwasser. Ich war schon sehr aufgeregt, denn ich dachte, nun geht es los. Falsch gedacht, denn Amy hat sich noch Zeit bis zum 02.12.08 gelassen. Am 02.12. war ich dann ab 13.00 Uhr bei Bettina. Um 14.50 Uhr musste Bettina mit Amy mal raus. Amy musste Pipi. Um 15.10 Uhr waren beide noch nicht zurück. Ich wurde sehr unruhig und wollte zum Gartentor raus, denn schließlich sind beide dadurch verschwunden. Das Gartentor war zu und ich noch unruhiger. Dann hörte ich an der Eingangstür ein Geräusch, endlich sind sie da. Nein, sie waren nicht da, aber der Nachbar. Er meinte ich solle schnell zum Feld kommen, Amy steht nicht auf. Also los zum Feld und Amy gerufen. Sie kam dann auch auf mich zu. Amy hat sich innerhalb von Sekunden einen Bau gegraben, ich bin davon überzeugt, sie wollte ihre Welpen draußen im Bau ablegen.

Ab 19.15 Uhr hatte Amy immer mal wieder Wehen. Aber es ging nicht weiter. Gegen 20.00 Uhr kam Frau Winter. Frau Winter half dem 1. Welpen, einem Rüden um 20.30 Uhr auf die Welt. Der Rüde kam mit den Hinterbeinen zur Welt. Auch der 2. Welpe, eine Hündin kam mit den Hinterbeinen zu erst.

 

zwischen den Wehen.jpg Welpe und Amy.jpg
Es beginnt Amy und 2er Welpe.jpg

Da Amy mit 14 Welpen trächtig war, war auch die Geburt für sie sehr anstrengend. Morgens gegen 7.30 Uhr wurde Frau Winter nach Hause gebracht. Der Tierarzt, der gegen 8.00 Uhr kam, musste feststellen, dass noch zwei Welpen da waren. Leider sind 5 Welpen gestorben. Die restlichen 9 Welpen sind wohlauf. Ich musste feststellen, dass es doch sehr emotionsgeladen zugeht, denn ich habe bei jeden Welpen, der geboren wurde mitgefiebert. Hier erhalten Sie nun die Daten zu den 9 Welpen:

Rüde blau wurde um 20.33 Uhr mit einem Gewicht von 350 Gramm geboren. Es war eine Steisgeburt. (Aik)
Hündin blau wurde um 21.30 Uhr mit einem Gewicht von 330 Gramm geboren. Es war eine Steisgeburt (Hummel)
Hündin rot kam um 22.11 Uhr als Steisgeburt mit einem Gewicht von 420 Gramm zur Welt.(Luna)
Rüde grün wurde um 0.03 Uhr geboren. Er wurde mit einem Gewicht von 380 Gramm normal geboren (Ares)
Rüde rot kam um 1.07 Uhr mit einem Gewicht von 440 Gramm normal zur Welt (Jack)
Hündin grün wog 330 Gramm als sie um 1.20 Uhr draußen auf nomalem Weg geboren wurde.(Akimba)
Rüde schwarz wurde um 2.05 Uhr mit 340 Gramm normal geboren. (Buddy)
Hündin schwarz folgte um 3.50 Uhr mit 360 Gramm auf nomalem Weg. (Amora)
Rüde grün/braun wurde um 4.37 Uhr mit einem Gewicht von 380 Gramm normal zur Welt gebracht. (Sammy)

 

Welpen bekommen Form
Welpe beginnt zu spielen Es schmeckt.jpg Chaot_Ares.jpg

Ich war fast jeden Tag bei den Welpen, damit ich auch nichts verpasse. Bettina, beobachtete die Kleinen jeden Tag genau und gab mir immer wieder Zwischenberichte. Danke Bettina!!! So kann ich nun berichten, dass sich alle neun Welpen super entwickeln und natürlich auch schon zugenommen haben. Zwei Welpen fallen besonders auf, sie sind beide rot markiert. Also ein Rüde und eine Hündin. Beide sind die größten und auch die schwersten. Sie finden in enormer Geschwindigkeit die richtigen Zitzen und schieben ihre Geschwister einfach beiseite. Nun Bettina und ihr Mann achten natürlich genau darauf, dass alle Welpis genügend abbekommen. Auffällig ist, dass die Welpen genau spüren wenn Amy ihre Wurfkiste verlässt um sich draußen zu lösen. Sobald Amy das Haus wieder betritt, beginnen alle Welpen zu schreien.
Ab Sonntag den 07.12.08 fällt auf, dass die Welpen sich entwickeln. Sie haben Krallen, ihre Näschen werden schwarz und die Ballen verfärben sich schwarz. Auf Licht reagieren sie, indem sie ein wenig quitschen. Seit Montag beginnen sie auch zu “Bellen”. Natürlich ist es noch kein richtiges Bellen, aber sie fangen an. Der grün markierte Welpe macht sich besonders. Es ist der Welpe, den ich von Anfang an als “Chaot” bezeichnet habe. Er kann noch nichts sehen, aber er gibt Laut, wenn ihm etwas unheimlich ist. Einige Welpen heben nun schon ihren Kopf und stemmen sich mit den Vorderpfoten auf.

12.12.08 wurde folgendes Gewicht ermittelt:
Rüde blau wiegt 1.080 Gramm
Hündin blau wiegt 900 Gramm
Hündin rot wiegt 1.050 Gramm
Rüde grün wiegt 1.000 Gramm
Rüde rot wiegt 1.080 Gramm
Hündin grün wiegt 990 Gramm
Rüde schwarz wiegt 1.020 Gramm
Hündin schwarz wiegt 950 Gramm
Rüde grün/braun wiegt 970 Gramm
Alle Welpen haben in 9 Tagen mehr als die Hälfte zugelegt. Seit heute ist zu beobachten, dass einige schon versuchen ihre Augen zu öffnen. Alle Welpen machen “Bellgeräusche”. Wobei zu beobachten ist, dass die blau und die rot gekennzeichneten Welpen schon richtig “Bellen”. Die Welpen haben anfangs noch richtig eng zusammen gelegen. Mittlerweile liegen sie in kleinen Gruppen zusammen. Amy geht für einige Zeit aus der Wurfkiste. Alle Welpen geben Ruhe.
Am 17.12.08 machten alle Welpen eine ganz neue Erfahrung. Sie bekamen etwas zum schlecken. Eine Entwurmungspaste. Also geschmeckt hat es ihnen nicht, denn sie versuchten den Kopf wegzudrehen und diese nicht schmeckende Paste wollten sie auch los werden. Na, da kennt Bettina nichts, alle Welpen wurden entwurmt.
Am 19.12.08 haben alle Welpen ihre Augen offen. Sie versuchen alle zu laufen, übereinander her, über die Mama, jetzt ist teilweise schon richtig Aktion in der Wurfkiste.

31.12.08. Alle Welpen haben sich super entwickelt. Am 26.12.08 wurde die Wurfkiste ausgebaut. Die Welpen bekamen mehr Raum. Bettina hat Spielzeug in den Auslauf getan. Außerdem wurde eine Leine mit einem dicken Knoten gespannt. Der Auslauf ist absolut super, denn auch die Interessenten haben Platz. Amy reagiert sehr gelassen auf Gäste/Interessenten. Allerdings beobachtet sie ganz genau was passiert. Die Welpen werden immer munterer. Seit dem 22.12.08 werden sie zugefüttert. Bettina hat damit einiges zu tun, denn natürlich wussten die Welpen anfangs nicht, was da auf sie zukommt. Bettina sah die ersten Tage recht schmutzig aus, doch mittlerweile wissen die Welpen wo ihr Futter ist und wie sie es aufnehmen können. Im Auslauf befindet sich so eine Art von “Katzenklo”. Die Welpen lernen, dass sie dort ihr Geschäft machen sollen. Seit dem 30.12.08 haben sie es begriffen. Sie gehen tatsächlich alle dort ihr “großes Geschäft” verrichten.

 

Ares, grün fühlt sich gut.jpg Bettina übt Karneval.jpg
Welpen bei Amy.jpg
aktive Welpen

14.01.09
Nun sind die Welpen sechs Wochen alt. Sie haben sich alle super entwickelt und schon einiges an Umweltreizen von Bettina geboten bekommen. Bettina versucht wirklich die Welpen so zu prägen, dass sie später nicht soviel Ängste haben. Sie alle kennen bestimmt die Ängste von Junghunden, sie fangen auf einmal an sich vor Mülleimern, allgemeine Geräusche, dunkle Gestalten usw. zu fürchten. Bettina hat mindestens einmal am Tag eine Geräusch-CD laufen. Sie stellt den Welpen einige Unterlagen zur Verfügung, grobes Material, Plastik, weiches Material, Planen usw. Die Welpen laufen auf alles, sie spielen und schlafen sogar dort. Die Prägung auf den Menschen muss ich nicht beschreiben, denn die Welpen haben natürlich eine großartige Prägung, durch den Menschen erfahren. Sie werden geknuddelt, auf den Arm genommen, bespielt. Sie kennen mittlerweile Kinder, Männer, Frauen, hundeverrückte (wie mich), sie werden auf den Rücken gedreht, sie werden gerollt, sie sind einfach super sozialisiert. Da ich selber die Zeit nicht habe, immer bei den Welpen zu sein, verlasse ich mich auf das was Bettina mir erzählt. Die blaue Hündin legt sich gerne mit ihrer Mama Amy an, denn sie hängt sich gerne an den Schwanz von Amy. Natürlich hat sie es übertrieben und einen drauf bekommen. Heute habe ich Amy endlich auch mal beobachten können. Amy kam zu mir um mit mir zu schmusen. Wir haben miteinander geschmust, danach wollte Amy wieder gehen, aber 4 Welpen hingen an ihren Zitzen, sie knurrte einmal tief, 3 Welpen ließen sofort ab, der 4 Welpe nicht. Amy knurrte nochmal tief, nein Welpi gab nicht auf, daraufhin knurrte Amy nochmals tief und bellte kurz, Welpe 4 ließ die Zitze, Zitze sein. Man muss dazu sagen, Bettina füttert die Welpen mittlerweile mit Rojail Cain Welpen Futter und zuätzlich bekommen sie Hüttenkäse mit Banane, Apfel und Honig. Amy zeigt ihren Welpen an, wann sie an die Zitzen dürfen und wann nicht. Ein völlig normales Verhalten!
17.01.09
Die Welpen werden heute in zwei Wochen in ihr neues Domizil einziehen. Von Tag zu Tag entwickeln sie sich mehr. Sie begrüßen Menschen, die sie bereits kennen, bellend und schwanzwedelnd. Tag für Tag kann man die Charakterzüge eines jeden einzelnen Welpen besser erkennen. Man bemerkt, dass die Hündinnen von ihrer Entwicklung her, den Rüden voraus sind. Sie sind unternehmungslustiger, mobiler, neugieriger auf Neues. Die Rüden hingegen nehmen sich ein wenig Zeit, schauen, toben natürlich auch, aber sind etwas zurückhaltender. Mittlerweile lieben alle Welpen die “Freiheit”. Bettina lässt die Welpen nun morgens schon recht früh im Wohnzimmer laufen. Überall sind natürlich Absperrungen, um Gefahren zu vermeiden. Die Welpen lieben es, zu spielen, zu toben, miteinander zu raufen. Besonders fallen die Hündinnen auf, die sich auch untereinander schon mal ein wenig anzicken. Allerdings nie schlimm. Die blaue Hündin tut sich besonders hervor, sie gibt den Rüden ganz schön Bescheid. Mittlerweile zeigt Amy den Welpen, wann sie mit ihr spielen dürfen und wann nicht. Amy benötigt dazu nur ein leises knurren, die Lefzen werden leicht zurückgezogen und schon liegen alle Welpen im Platz. Auch an die Zitzen dürfen die Welpen nur noch ab und zu. Amy zeigt eindeutig an, dass sie bestimmt wann und wo. Es macht mir immer wieder Freude zu beobachten, wie Amy mit ihren Welpen umgeht. Sie spielt sehr liebevoll mit ihnen und zeigt deutlich an, wenn es ihr zuviel wird. Alle Welpen verstehen die “Sprache” ihrer Mutter und ordnen sich ihr ohne Zögern unter.
28.01.09
Jetzt ist der Zeitpunkt da, die Welpen gehen ab Morgen in ihre neuen Familien. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Die Welpen haben in den acht Wochen viel an Reizen erhalten. Sie sind es gewöhnt, dass sie angefasst werden, sie spielen miteinander, sie raufen miteinander und sie schmusen miteinander. Sie haben auf natürliche Weise eine Beißhemmung, die sie nur erhalten konnten, weil sie untereinander Schmerzen mitgeteilt haben. Seit einer Woche kommen sie 2 x täglich raus in den Garten. Dort haben sie Gelegenheit erhalten, Bäume, Sträucher, Steine, Holz, usw. kennenzulernen. Die Zuchtabnahme war am Montag, den 26.01.09. Es waren keinerlei Beanstandungen zu verzeichnen. Amy hat ihre Welpen super geprägt. Wenn die kleinen zu doll miteinander umgehen, dann geht sie ganz ruhig dazwischen, fixiert den Störenfried und schon kehrt Ruhe ein. Amy hat es nicht nötig zu knurren, ein Blick von ihr reicht aus und die Welpen reagieren sofort. Die Welpen freuen sich über Besuch und besonders schön, sie kommen alle sofort schwanzwedelnd an, wenn ich sie besuche. Ein Welpe aus diesem Wurf bekomme ich. Ich werde Ares am 31.01.09 abholen. Ares ist der Hund, den ich direkt nach der Geburt Chaot genannt habe....smile. Ares wird hoffentlich eine wundervolle Aufgabe bekommen, die ihn und so manchen Menschen glücklich macht. Da ich die Welpenkäufer noch ein Stück auf ihren gemeinsamen Weg mit dem Welpen begleiten werde, werde ich auch weiterhin über den Werdegang der Welpen berichten können.

 

15.10.09
Die Welpen von Amy sind mittlerweile 10 Monate alt. Soweit ich das aus der Ferne beurteilen kann, haben sich alle gut entwickelt. Jack und Ares sehen sich regelmässig bei den Hundestunden. Buddy wird von mir betreut. Hummel entwickelt sich und bereitet ihren Menschen viel Freude. Akimba lernt bei ihren Menschen und freut sich immer, wenn sie Ares sieht. Ich freue mich immer, wenn ich ab und zu etwas von den “Kleinen” höre, denn natürlich liegen sie mir am Herzen.

andreas und hummel1
Jack, Ares und Joey Marianne und Family1
entspannen

Kaum zu glauben, ein Jahr ist um. Unsere 9 kleinen Goldies sind tatsächlich schon ein Jahr alt. Zwei, Aik und Hummel sind am 02.12.09 ein Jahr alt geworden. Die restlichen Geschwister von Ares hatten gestern Geburtstag. Soweit ich weiß, wird mit allen gearbeitet. Einige haben schon an Ausstellungen teilgenommen, einige besuchen, wie auch Ares die Kurse beim DRC. Ich bin ganz stolz auf die “Kleinen”...:-).

 

Jack am 03.12.09
Ares Geburtstag 002 Hummel am 02.12.09 Amora am 03.12.09

Heute (05.12.09) hat sich Ares mit Hummel und Akimba getroffen. Wir sind in Brühl am Birkenhof spazieren gegangen und die drei hatten viel Spaß miteinander.

Akimba am 05.12.09 Hummel und Akimba am Wasser
Akimba und Humel Was ist denn los
Eisprinzessin Hummel Jack und Ares
Jack Dez.09
Amora Dez.09

[Home] [Meine Hunde] [Welpen werden geboren] [Entwicklungsphase] [Welpenkauf] [Aggression] [Hund ja oder nein] [Krankheiten] [Therapieformen] [Dingos] [Nachdenkliches] [Hundeschule] [Link] [Impressum] [Gästebuch] [Zuhause gesucht]